Ein Gespräch über Coerde | Grippe macht Pause | Royal Donuts

Müns­ter, 11. Mai 2021

Guten Tag,

unge­fähr 600 Men­schen haben sich am Wochen­en­de in Coer­de imp­fen las­sen. Am Hamann­platz ergab sich ein Bild, an das wir uns wohl erst wie­der gewöh­nen müs­sen. Men­schen war­te­ten in einer lan­gen Schlan­ge vor der Stadt­teil­bü­che­rei, um sich für die Imp­fung anzu­mel­den und von dort zu einer der drei Arzt­pra­xen zu pil­gern, in denen die Imp­fun­gen stattfanden.

Das hat offen­bar gut geklappt. Die Stadt spricht von einem „gro­ßen Erfolg“. Kommt jetzt also gleich die nächs­te gro­ße Impf­ak­ti­on in Berg Fidel, Angel­mod­de oder Kin­der­haus-West? Mög­lich. Aber fest steht es noch nicht, heißt es bei der Stadt. Man wer­de am Mitt­woch dar­über spre­chen. Auch dar­über, ab wann Müns­ter nun Modell­re­gi­on sein darf. Die Stadt hat zu mor­gen früh um 13 Uhr eine Pres­se­kon­fe­renz ange­kün­digt. Es wird wohl um ers­te Locke­run­gen gehen, unter ande­rem für die Gas­tro­no­mie und für den Handel. 

Die Situa­ti­on hat sich ent­spannt, auch in Coer­de. Noch vor drei Wochen hat­te die Stadt für den Stadt­teil eine Inzi­denz von 499 gemel­det. Eine Woche spä­ter sah alles schon viel bes­ser aus. Der Wert sank auf 231, in der ver­gan­ge­nen Woche dann auf 169. Damit liegt er immer noch so hoch, dass die Schu­len eigent­lich geschlos­sen blei­ben müss­ten. Aber weil der stadt­wei­te Durch­schnitts­wert zählt, sieht im Moment auch in Coer­de schon alles wie­der danach aus, als könn­te man dort bald wie­der zusam­men vor der Piz­ze­ria sitzen.

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen