Corona an Schulen: Stadt nennt endlich Zahlen | Adventskalender mit RUMS und Bier | Neuer RUMS-Beitrag

Müns­ter, 27. Novem­ber 2020

Guten Tag,

für Lehr­kräf­te, Schüler:innen und Eltern hat­te die Stadt ges­tern eine gute Nach­richt: Die Schu­len in Müns­ter schei­nen kei­ne Coro­na-Hot­spots zu sein. Rund 50 Schüler:innen und sie­ben Lehr­kräf­te wur­den in den ers­ten drei Novem­ber­wo­chen posi­tiv getes­tet, in Qua­ran­tä­ne befan­den sich in die­sem Zeit­raum etwa 1.500 Schüler:innen sowie rund 70 Lehr­kräf­te. Gemes­sen an den 51.513 Kin­dern und Jugend­li­chen, die Müns­ters Schu­len besu­chen, sei­en die Infek­ti­ons­zah­len aber gering, schreibt die Stadt in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Es stimmt: Die Zah­len deu­ten nicht dar­auf hin, dass es in den Schu­len beson­ders vie­le Infek­tio­nen gibt. Vie­le Betei­lig­te hät­ten sich die­se beru­hi­gen­de Nach­richt aller­dings schon viel frü­her gewünscht, spä­tes­tens in der ver­gan­ge­nen Woche.

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen