Autofreie Weltreise | Geschmacksexplosionen | Häusliche Gewalt

Müns­ter, 29. Janu­ar 2021

Guten Tag,

wer in Müns­ter unter­wegs ist, ist offen­bar ganz zufrie­den mit der Ver­kehrs­si­tua­ti­on: Beim ADAC-Moni­tor „Mobil in der Stadt“ belegt Müns­ter den ers­ten Platz. Einwohner:innen, Gäs­te und Pendler:innen in 29 deut­schen Städ­ten wur­den für die Stu­die befragt, wie ange­nehm sie das Auto-, Bus- oder Rad­fah­ren und das Zufuß­ge­hen dort fin­den. Hier kön­nen Sie die Ergeb­nis­se aller Städ­te nach Ver­kehrs­mit­teln auf­ge­schlüs­selt anschau­en. Müns­ter schafft ins­ge­samt 35 von 100 Plus­punk­ten, am zufrie­dens­ten sind hier die Fußgänger:innen mit 51 Pro­zent, bei den Radfahrer:innen sind es mit 41 Pro­zent etwas weniger.

Beim ÖPNV schafft Müns­ter mit 38 Pro­zent nur den sechs­ten Platz, beim Auto dann wie­der Platz eins. Aller­dings liegt das wohl dar­an, dass man anders­wo noch unzu­frie­de­ner ist – für die­se Best­plat­zie­rung haben elf Pro­zent Zufrie­den­heit gereicht. In der städ­ti­schen Pres­se­mit­tei­lung zum ADAC-Moni­tor steht: „Da hat Müns­ter offen­sicht­lich so man­ches rich­tig gemacht“, freut sich Ober­bür­ger­meis­ter Mar­kus Lewe. „Natür­lich ist das Fahr­rad ein sehr wich­ti­ges Fort­be­we­gungs­mit­tel in unse­rer Stadt. Rund 40 Pro­zent der Wege wer­den ja mit dem Rad erle­digt. Gleich­zei­tig wol­len wir aber auch denen, die auf das Auto ange­wie­sen sind, die Mög­lich­keit bie­ten, ihr Ziel gut zu errei­chen.“ Klei­ner Tipp: Ver­glei­chen Sie die Pres­se­mit­tei­lung mal hier­mit.

Autoarme Stadtkerne und neue Quartierskonzepte

Die poli­ti­sche Dis­kus­si­on um die auto­freie Innen­stadt geht der­weil wei­ter. Am letz­ten Frei­tag hat­te ich Ihnen ja ver­spro­chen, dass wir Ihnen noch mehr Städ­te vor­stel­len, die auto­freie oder auto­ar­me Kon­zep­te aus­pro­biert haben oder noch aus­pro­bie­ren wol­len. Das tun wir heu­te, und es geht dabei ein­mal um die gan­ze Welt. Ann-Mar­len Hoolt und Paul Opper­mann haben für Sie recher­chiert und vie­le span­nen­de Bei­spie­le gefun­den. So vie­le, dass wir Ihnen hier nur eine Aus­wahl vor­stel­len kön­nen, denn sonst müss­ten Sie sich ein paar Stun­den Zeit neh­men zum Lesen. Wir star­ten in Deutsch­land:

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen