Beitrag

“Wir Schausteller sind so wichtig”

Alle reden von Inflation und Energiekrise. Aber auf dem Send dreht sich wie immer das Riesenrad. Wie passt das zusammen? Oder ist das gar kein Widerspruch. Ein Besuch an einem Ort, der scheinbar so überhaupt nicht mehr in diese Zeit passt.

von Anna Scheld • Lektorat: Antonia Strotmann • Fotos: Paula Götz

Alle reden von Inflation und Energiekrise. Aber auf dem Send dreht sich wie immer das Riesenrad. Wie passt das zusammen? Oder ist das gar kein Widerspruch. Ein Besuch an einem Ort, der scheinbar so überhaupt nicht mehr in diese Zeit passt.

TEXT: ANNA SCHELD
FOTOS: PAULA GÖTZ
LEKTORAT: ANTONIA STROTMANN

Zwei Mal Autoscooter, sechs Mal Entenangeln, zwölf Mal gebrannte Mandeln. In der Mitte ein Riesenrad. 180 Buden und Fahrgeschäfte reihen sich in der letzten Oktoberwoche auf dem Schlossplatz aneinander. Die Coronazeit scheint überstanden, aber jetzt ist die nächste Krise da. Wirklich?

An diesem Dienstag ist es nachmittagsgrau. Kein Lämpchen blinkt, kein Schriftzug leuchtet. Es ist 14:30 Uhr. In einer halben Stunde öffnet der Send. Nur beim „kleines Pizza Haus – Achtung lecker!“ glühen die Birnen an der Dachkante, die Jalousien sind noch unten. Da hat wohl jemand vergessen, den Strom abzuschalten.

Teuer in diesen Zeiten. Wegen der Energiekrise drehen Büros gerade die Heizung herunter. Wärmflaschen erleben ihr großes Comeback. Die Weihnachtsbeleuchtung soll in der Münsteraner Innenstadt stark reduziert werden, die Fassade des Doms verblasst jetzt schon unbeleuchtet in der Nacht. Trotzdem findet der Send statt, und er ist ein riesiger Stromfresser. Hundert Stromkästen wurden extra aufgestellt, dutzende Kilometer Stromkabel umkreisen gut versteckt den Schlossplatz.

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.