RUMS.
Neuer Journalismus
für Münster.

In den ers­ten 3 Mona­ten spa­ren Sie bei uns

50 % direkt zu den Abos

Das bekommen Sie als RUMS-Abonnent:in

2x wöchentlich unseren Newsletter mit geballten Analysen und Münster-Infos direkt in Ihr Postfach:

  • tie­fe Recher­chen und klu­ge Ana­ly­sen zu Ereig­nis­sen und Ent­schei­dun­gen in Münster
  • die wich­tigs­ten Neu­ig­kei­ten aus der Stadt kurz und übersichtlich
  • exklu­si­ve Car­toons von Tita­nic-Kari­ka­tu­rist Ste­phan Rürup
  • span­nen­de Fak­ten aus Müns­ter gra­fisch auf den Punkt gebracht
  • aus­ge­wähl­te Emp­feh­lun­gen und Tipps zu Kul­tur, Gas­tro­no­mie & Co. im Stadtgebiet

Dazu außerdem:

  • unse­re Brie­fe als Podcasts
  • umfas­sen­de Reportagen
  • span­nen­de Interviews
  • mode­rier­te Vor­trä­ge und Dis­kus­sio­nen, an denen Sie kos­ten­los teil­neh­men und mit­dis­ku­tie­ren können
  • 1x wöchent­lich eine mei­nungs­star­ke Kolum­ne von wech­seln­den Autor:innen

Für all das zah­len Sie in den ers­ten drei Mona­ten die Hälf­te des nor­ma­len Preises!

Stan­dard
Unter­stüt­zen Sie RUMS mit unse­rem Standard-Abo.
Stu­die­ren­de oder Men­schen, die Arbeits­lo­sen­geld II bezie­hen, zah­len die Hälf­te.
5 Euro pro Monat*
*Für Neukund:innen in den ers­ten drei Mona­ten, danach 10 Euro pro Monat. Monat­lich kündbar.
Idea­lis­tisch
Sie fin­den RUMS so wich­tig, dass Sie ein biss­chen mehr geben möchten?
Dann schlie­ßen Sie unser idea­lis­ti­sches Abo ab.
7,50 Euro pro Monat*
*Für Neukund:innen in den ers­ten drei Mona­ten, danach 15 Euro pro Monat. Monat­lich kündbar.
Groß­zü­gig
Sie wol­len uns beson­ders unterstützen?
Mit einem grö­ße­ren Bei­trag hel­fen Sie dabei, die Zukunft von RUMS zu sichern!
12,50 Euro pro Monat*
*Für Neukund:innen in den ers­ten drei Mona­ten, danach 25 Euro pro Monat. Monat­lich kündbar.
Geschenk-Abo

Kau­fen Sie ein RUMS-Geschenk-Abo und ver­schen­ken Sie unab­hän­gi­gen Jour­na­lis­mus für Münster!

Geschenk-Abo kau­fen

Sie sind schon dabei?
Dann kön­nen Sie sich hier ein­log­gen.

Firmen-Abo

Sie vertreten ein Unternehmen oder eine Organisation und möchten RUMS für Ihr gesamtes Team abonnieren?

RUMS gibt es auch als Mehr­fach-Abo für 5, 7, 10, 20, 30 oder 50 Leser:innen. Das Fir­men-Abo ver­wal­ten Sie in Ihrem Pro­fil über­sicht­lich und ein­fach. Sie kön­nen wäh­len, ob Sie monat­lich oder lie­ber jähr­lich zah­len möch­ten. Und: Das Abo ist jeder­zeit zum Ende der Lauf­zeit kündbar.

Fir­men-Abo auswählen

So arbeiten wir!

Wir beob­ach­ten, was in der Stadt wich­tig ist, grei­fen The­men und Kon­flikt­li­ni­en auf und beleuch­ten sie kri­tisch in unse­ren Brie­fen und Pod­casts.

So fas­sen wir das Stadt­ge­sche­hen in Müns­ter gut les­bar, poin­tiert und kom­men­tie­rend für Sie zusammen.

Unsere Kolumnist:innen

Sie ergänzen unsere Briefe, Reportagen und Interviews mit regelmäßigen Kolumnen und ihren persönlichen Perspektiven auf Münster und die Gesellschaft.

Car­la Reemtsma

Lud­wig Lübbers

Mari­na Weisband

Ruprecht Polenz

Anna Stern

Klaus Brink­bäu­mer

Rou­dy Ali

Julia­ne Ritter*

Micha­el Jung

*Name geän­dert

Warum RUMS?

Und warum lokale Medien so wichtig sind – in Münster und weltweit

Lokal­zei­tun­gen haben eine wich­ti­ge Auf­ga­be. Sie sam­meln und bewer­ten, kura­tie­ren und ana­ly­sie­ren Infor­ma­tio­nen. Wenn sie das mög­lichst unab­hän­gig und frei von Ein­flüs­sen machen, tra­gen sie zu einer viel­fäl­ti­gen Mei­nungs­bil­dung in Städ­ten und Gemein­den bei. Sol­che Zei­tun­gen wür­den wir alle ger­ne lesen.

In Müns­ter haben wir so etwas aber nicht mehr. Hier erschei­nen zwei gedruck­te Zei­tun­gen, die aller­dings der­sel­be Ver­lag wort- und bild­gleich ver­öf­fent­licht. Damit sind die Aus­wahl der The­men, ihre Gewich­tung und auch der Ein­fluss auf man­che Debat­ten ziem­lich ein­ge­schränkt, um es vor­sich­tig zu for­mu­lie­ren. Viel­falt sieht anders aus.

Auch in vie­len ande­ren Kom­mu­nen ist das so. Dabei ist es für eine demo­kra­ti­sche Gesell­schaft so wich­tig, dass es Platz für ver­schie­de­ne Sicht­wei­sen gibt. Und: Welt­weit ist zu sehen, dass die Schul­den von Kom­mu­nen anstei­gen und die Wahl­be­tei­li­gung sowie das Enga­ge­ment der Bürger:innen sin­ken, wenn die loka­len Medi­en verschwinden.

Wir machen RUMS, um die­ser Ent­wick­lung ent­ge­gen­zu­wir­ken. Wir sind uns sicher, dass wir uns dabei fokus­sie­ren müs­sen: auf die wich­ti­gen The­men­li­ni­en aus Poli­tik, Ver­wal­tung, Wirt­schaft, Kul­tur und Sport, auf The­men wie Woh­nen, Sozia­les, Diver­si­tät, Kli­ma­kri­se oder Ver­kehr. Und auf ein zeit­ge­mä­ßes, nach­hal­ti­ges Geschäftsmodell.

Mit RUMS tun wir genau das.

All das geht nur mit Ihrer Unter­stüt­zung!
Hel­fen Sie uns dabei und wer­den Sie Abonnent:in!

Hinter RUMS steckt noch viel mehr!

  • Wir geben Schüler:innen Work­shops und för­dern die Medi­en­kom­pe­tenz jun­ger Men­schen! Mehr erfah­ren
  • Wir koope­rie­ren mit Hoch­schu­len in ganz Deutsch­land und för­dern den jour­na­lis­ti­schen Nach­wuchs! Mehr erfah­ren
  • Wir machen Enga­ge­ment von Men­schen sicht­bar, die sich für ande­re in unse­rer Stadt ein­set­zen! Mehr erfah­ren

Warum es sich lohnt, RUMS zu unterstützen

Über­blick
Wir recher­chie­ren und hin­ter­fra­gen kri­tisch, fas­sen zusam­men, was wich­tig ist, ord­nen aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln ein und kom­men­tie­ren kon­struk­tiv und pointiert.

Viel­falt
Wir schau­en unab­hän­gig auf wich­ti­ge Ent­wick­lun­gen und The­men in der Stadt – zum Bei­spiel Mobi­li­tät, Kli­ma, Bil­dung, Ener­gie, Woh­nen, Demo­kra­tie und Gleichberechtigung.

Per­spek­ti­ven
Wir berich­ten über loka­le Ent­wick­lun­gen in Müns­ter, schau­en aber auch von außen auf die Stadt und in ande­re Orte – weil die Welt immer grö­ßer wird und gute Ideen nicht nur hier zu fin­den sind.

Com­mu­ni­ty
Wir brau­chen Ihren Blick und Ihre Ideen, damit wir auch in Zukunft wis­sen, was Sie inter­es­siert und bewegt!

Unab­hän­gig­keit
Wir ver­zich­ten bewusst auf Wer­bung, damit wir unab­hän­gig blei­ben und über­all dort­hin schau­en kön­nen, wo es weh tut.

Finan­zie­rung
RUMS ist Com­mu­ni­ty-finan­ziert. Unter­stüt­zen Sie uns mit einem monat­li­chen Bei­trag und machen Sie damit unab­hän­gi­gen, kri­ti­schen Jour­na­lis­mus für Müns­ter möglich!