Ein neuer Blick

Sechs Jugend­li­che haben am 28. April 2022 beim Girls- und BoysDay RUMS besucht. Sie haben dabei nicht nur viel über Jour­na­lis­mus gelernt, ent­stan­den ist auch ein neu­es RUMS-For­mat: Müns­ter neu sehen, für das die Grup­pe den Apos­tel­kirch­platz und die Apos­tel­kir­che foto­gra­fisch neu erkun­det hat.

Mit­grün­der Marc-Ste­fan And­res hat den Jugend­li­chen RUMS vor­ge­stellt und sie den Tag über beglei­tet. Nach einem Quiz zum The­ma „Medi­en- und Social-Media-Kom­pe­tenz“ haben unse­re bei­den Redak­teu­re Ralf Hei­mann und Sebas­ti­an Fob­be den fünf Mäd­chen und einem Jun­gen erklärt, wie jour­na­lis­ti­sches Arbei­ten funk­tio­niert. Wor­auf es beim Foto­gra­fie­ren mit dem Smart­pho­ne ankommt, haben Catha­ri­na, Daja­na, David, Han­nah, Mina und Zein­ab in einem Foto­gra­fie-Work­shop von RUMS-Bild­re­dak­teur Niko­laus Urban gelernt. Auf dem Apos­tel­kirch­platz und in der Apos­tel­kir­che direkt gegen­über vom RUMS-Büro konn­ten sie ihre neu gewon­ne­nen bild­jour­na­lis­ti­schen Kom­pe­ten­zen direkt erpro­ben. Das Ergeb­nis prä­sen­tie­ren wir Ihnen hier.


Die Fotograf:innen

Von links nach rechts: Zein­ab, Daja­na, Catha­ri­na, David, Han­nah und Mina