Die Philosophie des Carsharings | Münster könnte mehr | Yuzu Ramen

Mit Ann-Marlen Hoolt

Dienstag, 16. März 2021

seit Kurzem verzichten mein Freund und ich aufs eigene Auto. Eigentlich eine einfache Entscheidung: Es ist besser für die Umwelt, die meisten Autos stehen mehr rum, als dass sie bewegt werden, und dazu wohnen wir nah genug am Hauptbahnhof, um bequem öffentliche Verkehrsmittel nutzen zu können. Trotzdem musste ich mich vor der Entscheidung von einigen romantischen Vorstellungen verabschieden: Die spontane Autofahrt nach Sizilien, mal eben kurz mit dem Auto an die Nordsee, die Freiheit diese eine Freundin in Großbritannien einfach so besuchen zu können. Wahrscheinlich hätte ich diese Fahrten eh nie gemacht. Aber es war schön zu wissen, dass ich sie hätte machen können, wenn ich gewollt hätte.

Dabei sind solche Ausflüge auch ohne eigenes Auto möglich. Dafür gibt es die Bahn oder Fernbusse, und wer will, kann sich ein Auto mieten. Hier in Münster haben wir mehrere Carsharing-Angebote. Bisher werden sie nur von einem Bruchteil der Münsteraner:innen genutzt. Dabei könnten sie bei der ökologischen Verkehrswende eine entscheidende Rolle spielen.

Autokosten werden oft unterschätzt

Deutschlandweit haben die Carsharing-Angebote 2,8 Millionen Kund:innen. In Münster sind es etwa 8.000 – weniger als drei Prozent der Bevölkerung. Seit fast 30 Jahren gibt es in Münster das Stadtteilauto. Seit 2003 kooperiert der Anbieter mit der Carsharing-Gruppe Cambio. Die Stadtwerke Münster haben vor gut einem Jahr einen Teil der Gesellschaft übernommen. Noch relativ neu in der Stadt ist Wuddi. Dahinter steht die Autohandelsgruppe Beresa. Außerdem parken am Bahnhof einige Fahrzeuge des Carsharing-Service Flinkster der Deutschen Bahn.

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.