Die Kitastrophe: Erzieher:innen am Limit | RUMS-Reportage: Im Spiegel des Abfalls | Kosmetik an der Hammer Straße

Porträt von Sebastian Fobbe
Mit Sebastian Fobbe

Guten Tag,

erinnern Sie sich noch an den letzten Kindergeburtstag? Wenn Sie selbst Nachwuchs haben, bestimmt. Den ganzen Tag eine kleine Horde zu bespaßen, bringt viele Eltern an ihre Grenzen. Anders kann ich es mir nicht erklären, weshalb mir Google innerhalb von 0,22 Sekunden 1.720.000 Ergebnisse ausgespuckt hat, als ich neulich die Begriffe „Kindergeburtstag überleben“ gesucht habe.

Jetzt stellen Sie sich aber einmal vor, jeder Tag wäre ein bisschen wie ein Kindergeburtstag, mit allem, was dazu gehört: Geschrei, Streitereien, Tränen, Pipi-Unfällen, hektischem Gewusel und jeder Menge Herzklopfen, weil man ständig fürchten muss, dass sich irgendjemand wehtut.

Der Vergleich hinkt, aber die unschönen Begleiterscheinungen einer solchen Geburtstagsparty geben vielleicht eine Ahnung, wie es sein muss, hauptberuflich Kinder zu erziehen. Die Not in den Kindertagesstätten ist groß, vor allem weil Personal fehlt. Das dürfte bekannt sein. Welche Folgen der akute Fachkräftemangel hat, zeigt jetzt erstmals eine Recherche von „Correctiv Lokal“ auf.

Eines vorweg: Wer die komplette Recherche liest, braucht starke Nerven. In dem Text geht es um psychische Überlastung, Dauerstress und fehlenden Ausgleich, mangelnde Kapazitäten für frühkindliche Bindung und Gewalt in den Kitas.

Keine Zeit für Bildung, Pausen oder die Toilette

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.