Warum gute Politik dringend Erzählungen braucht | Fotoreportage: Zwischen Faultier, Fisch & Co. | Unbezahlte Werbung: Lizasliving

Porträt von Ralf Heimann
Mit Ralf Heimann

Guten Tag,

viel wichtiger als Zahlen und Fakten sind in der Politik Erzählungen. Zahlen und Fakten kann man sich schlecht merken, daher verbreiten sie sich eher schleppend. Mit Erzählungen ist das anders. Ihr großer Vorteil ist: Sie transportieren gleichzeitig Botschaften und Emotionen. Mit ihnen kann man motivieren, begeistern, Menschen mitnehmen, wie man sagt.

Bei den Bauernprotesten in der vergangenen Woche war das sehr schön zu beobachten. Eigentlich richteten sie sich gegen ursprünglich zwei, am Ende nur noch eine gestrichene Subvention. Aber um die einzelnen Beschlüsse schien es vielen gar nicht zu gehen. Sie brachten ihre Forderung auf die einfache Formel: „Die Ampel muss weg.“ 

Die Erzählung dahinter lautet, etwas vereinfacht: Die Ampel ist an allem schuld, was gerade schiefläuft. Das ist zwar keine detaillierte Analyse der gegenwärtigen Probleme, auf deren Grundlage man nach besseren Lösungen suchen könnte. Aber es ist ein Ventil für ein offenbar drückendes Gefühl. Wahrscheinlich erinnern Sie sich auch noch an die Plakate, auf denen stand: „Merkel muss weg.“ 

Einfacher als sich den nächsten Spielzug zu überlegen, ist es immer, die Figuren mit dem Arm vom Tisch zu wischen. 

Aber was kommt danach? Dieser Teil der Geschichte fehlt, denn er wäre etwas schwerer zu erzählen.

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.