Die Kolumne von Dina El Omari | Wenn christliche und muslimische Studierende zusammen lernen

Porträt von Dina El Omari
Mit Dina El Omari

Münster, 16. April 2023

ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Die Universität Münster beheimatet nicht nur eine der größten evangelischen sowie katholischen Fakultäten in Deutschland und Europa, sondern auch das größte universitäre Zentrum für islamische Theologie deutschlandweit. Dabei kommt ihr noch eine weitere Besonderheit zu, denn sie soll bald zur Fakultät werden. Die drei Fakultäten sowie die Religionswissenschaften sollen zudem zukünftig auf einem Campus vereint werden, dem Campus der Religionen, der zurzeit auf dem Gelände des Hüffercampus errichtet wird. Dadurch entsteht eine ganz besondere Situation des interreligiösen Dialogs und Austausches in Münster, der einmalig in Deutschland ist.

Der Nährboden dafür ist bereits seit vielen Jahren gelegt, denn der Austausch zwischen den Theologien findet auf vielfältige Weise statt: Sei es durch gemeinsame Veranstaltungen und Projekte, durch gemeinsame Lehrveranstaltungen oder einfach beim Mittagessen und Kaffeetrinken.

Meine ersten intensiven interreligiösen Dialogerfahrungen in Münster habe ich mit meiner geschätzten Kollegin und Freundin Marie-Theres Wacker, während mehrerer gemeinsamer Lehrveranstaltungen zum Thema „Koran und Bibel im Vergleich am Beispiel von ‚Frauen-Texten‘“ von Sommersemester 2015 bis 2018 gemacht.

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.