Die Kolumne von Michael Jung | In der Sackgasse in Roxel

Porträt von Michael Jung
Mit Michael Jung

Münster, 26. Februar 2023

jedes Jahr, wenn der Winter kalt ist und das Wetter trüb, gibt es im Rat in Münster ein schönes Ritual. Aus allen Fraktionen hagelt es Stellungnahmen, die inhaltlich dasselbe sagen: Zwar können 350 Kinder nicht an der Schule ihrer Wahl lernen, sondern müssen woanders zur Schule gehen, aber sei ist Hoffnung da, bald komme eine neue Gesamtschule in Roxel.

Seit Kurzem wissen wir: Das wird noch länger dauern, wenn es denn überhaupt so kommt. Münsters Kommunalpolitik und die Stadtverwaltung haben sich in eine ziemliche Sackgasse manövriert, denn die Bezirksregierung will nicht mitspielen. Lassen Sie uns das Drama, seine Ursachen und mögliche Szenarien für die Zukunft einmal ansehen.

I. Das Scheitern der Roxeler Schulen

Ende der 2000er-Jahre gab es in Roxel ein gut ausgebautes Schulzentrum für die Haupt- und Realschule, aber die Schüler:innen blieben weg. Das hatte mehrere Ursachen: Zum einen stecken die Hauptschulen insgesamt in einer Krise, da mit dem Schulabschluss auf dem Arbeitsmarkt, gerade in Münster, nichts anzufangen ist. Diese Entwicklung ging an Roxel nicht vorbei.

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.