Die Kolumne von Ruprecht Polenz | Wer regiert die Stadt? Eine Halbzeitbilanz

Porträt von Ruprecht Polenz
Mit Ruprecht Polenz

Münster, 2. Mai 2023

will happiness find me? So heißt der Titel eines Buches mit einem bunten Strauß mehr oder weniger philosophischer Fragen, das ich vor kurzem geschenkt bekommen habe. Eine davon ist ein guter Einstieg für eine kommunalpolitische Halbzeitbilanz: Who runs the city – wer regiert die Stadt?

Seit der Kommunalwahl 2020 hat eine Koalition aus Grünen, SPD und Volt mit 34 von 66 Sitzen eine Mehrheit im Stadtrat. Durch eine fallweise Unterstützung aus kleineren Gruppierungen blieb diese Zwei-Stimmen-Mehrheit auch nach dem Übertritt des SPD-Fraktionsvorsitzenden Mathias Kersting in die CDU-Fraktion (dadurch 23 Sitze) erhalten.

Die Grünen können damit ihre bald ein Jahrzehnt andauernde Beteiligung an einer Ratsmehrheit fortsetzen.

Auf eine Mehrheit in der Bevölkerung kann sich auch der gleichzeitig gewählte Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU) berufen. Er hatte im ersten Wahlgang 44,55 Prozent der Stimmen erhalten und lag damit vor dem Kandidaten der Grünen, Peter Todeskino (28,47 Prozent). SPD-Kandidat Dr. Michael Jung schaffte es mit 16,30 Prozent nicht in die Stichwahl. Diese konnte Lewe mit 52,60 Prozent gegen Todeskino für sich entscheiden.

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.