Marina Weisbands Kolumne | Neue Ideen für den Wahlkampf

Porträt von Marina Weisband
Mit Marina Weisband

Münster, 30. August 2020

Liebe Leser:innen,

Politik in der Corona-Zeit ist schwierig, weil unser gesamter politischer Prozess darauf ausgelegt ist, dass wir anwesend sind. Das war schon vorher schwer, aber es ist noch schwerer geworden. Inzwischen können wir uns zwar wieder versammeln. Doch in Gruppen an Infoständen zu stehen, mit Menschen zu diskutieren, das ist noch immer kaum möglich. Und wenn die Corona-Fallzahlen weiter steigen, wird es bald noch schwerer.

Vor den Kommunalwahlen stellt uns das vor ein großes Problem, denn all diese Rituale sind auch dazu da, die Menschen auf eine Wahl einzustimmen, sie zu politisieren. Wir reichern die Bevölkerung mit politischer Energie an. Aber wie soll das nun gelingen?

In meiner Zeit in der Piraten-Partei hielt ich nicht viel von Plakaten. Ich war der Meinung, sie seien überflüssig. Warum verschwendeten wir so viele Ressourcen und kleistern die Städte mit dem Papierabfall zu, wenn die Plakate doch gar nichts aussagen? Man sieht Gesichter und inhaltsleere Wahlsprüche. Das ist alles.

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.