Die Zukunft des FMO | Gutachten von Kollegen | Digitale Bierprobe

Müns­ter, 16. Febru­ar 2021

Guten Tag,

heu­te vor einer Woche stand auf der Tages­ord­nung des Stein­fur­ter Kreis­aus­schus­ses unter Punkt sie­ben das „Coro­na-Finan­zie­rungs­kon­zept der FMO GmbH“. Der Flug­ha­fen braucht Geld, dar­um ging es einen Tag spä­ter auch in Müns­ters Haupt­aus­schuss. Aber in Stein­furt lag noch etwas ande­res auf dem Tisch – ein Papier, das Flug­ha­fen­chef Rai­ner Schwarz an die Mit­glie­der des Stadt­rats in Gre­ven ver­teilt hat­te. Titel: Regio­nal­öko­no­mi­sche Bedeu­tung des Flug­ha­fens Münster/Osnabrück.

Es ist die Zusam­men­fas­sung einer Stu­die aus dem Juni 2019, die bele­gen soll, wie wich­tig der Flug­ha­fen für die Regi­on ist. Dar­in ste­hen Sät­ze wie: „Die öffent­li­chen Haus­hal­te haben durch die Leis­tungs­er­stel­lung am Flug­ha­fen Münster/Osnabrück im Jahr 2017 ins­ge­samt einen fis­ka­li­schen Ein­nah­me­über­schuss erzielt.“ Oder: „Auf dem Flug­ha­fen­ge­län­de gibt es 1.286 Arbeits­plät­ze (…) in 68 Betrie­ben.“ Das klingt sehr gut. Aller­dings steht oben rechts auf dem Papier das Logo der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Wildau. Und da fragt man sich: Woher kennt man den Namen noch mal? Ach ja, von der Web­site des Flug­ha­fens. FMO-Chef Rai­ner Schwarz hat dort eine Honorarprofessur.

Autor des Papiers ist Mat­thi­as Pro­koph, zu DDR-Zei­ten Chef des Ber­li­ner Flug­ha­fens Schö­ne­feld und somit gewis­ser­ma­ßen Vor­gän­ger von Schwarz, der spä­ter als Chef der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft Ber­lin-Bran­den­burg für die Flug­hä­fen Tem­pel­hof, Schö­ne­feld und Tegel zustän­dig war. Heu­te ist Pro­koph Pro­fes­sor in Wildau, wie auch Schwarz, ein Kol­le­ge also. Über dem Papier steht: „Wesent­li­che Ergeb­nis­se einer wis­sen­schaft­li­chen Forschungsstudie“.

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen