Das bisschen Haushalt | Verkehrsversuch scheitert | Jusho

Müns­ter, 5. Okto­ber 2021

Guten Tag,

als Müns­ters dama­li­ger Käm­me­rer Alfons Rein­ke­mei­er im Sep­tem­ber 2018 den Haus­halts­plan der Stadt für das Jahr 2019 vor­stell­te, blieb zwi­schen den Ein­nah­men und Aus­ga­ben eine Lücke von knapp 24 Mil­lio­nen Euro. Rein­ke­mei­er sag­te, im nächs­ten Jahr wol­le er die­se Lücke schlie­ßen. Im Jahr dar­auf war das pro­gnos­ti­zier­te Defi­zit auf knapp 44 Mil­lio­nen Euro gewach­sen. Es war schon nicht mehr die Rede von einem aus­ge­gli­che­nen Haus­halt. Der war längst nicht mehr in Sicht. Dann kam das Jahr 2020. Die abseh­ba­re Lücke lag nun bei 67 Mil­lio­nen Euro, wobei ein Groß­teil, 55 Mil­lio­nen, durch Coro­na zustan­de kam. Die neue Käm­me­rin Chris­ti­ne Zel­ler sag­te: „Der Haus­halt der Stadt Müns­ter wird auch in den nächs­ten Jah­ren deut­li­che Defi­zi­te aus­wei­sen.“ Für das Jahr 2021 pro­gnos­ti­zier­te sie eine Lücke von 70 Mil­lio­nen Euro.

Als Chris­ti­ne Zel­ler am ver­gan­ge­nen Mitt­woch in einem Kon­fe­renz­raum ganz oben im Stadt­haus I zusam­men mit Ober­bür­ger­meis­ter Mar­kus Lewe den Plan für das nächs­te Haus­halts­jahr skiz­zier­te, war das sich abzeich­nen­de Defi­zit dann doch etwas klei­ner gewor­den als gedacht: 66 Mil­lio­nen Euro. Aber da waren ja auch noch die Kos­ten für Coro­na. Sie kamen dazu. Und so hat­te sich die Lücke dann doch auf 96 Mil­lio­nen Euro aus­ge­dehnt. Über der Pres­se­mit­tei­lung stand: „Stadt will Aus­ga­ben sen­ken.“ Eigent­lich hät­te es hei­ßen müs­sen: Stadt muss Aus­ga­ben senken.

Die Zah­len sind Pro­gno­se­wer­te, und am Ende kommt es manch­mal doch anders, weil unver­hoff­te Ein­nah­men auf­tau­chen – oder, was öfter der Fall ist, uner­war­te­te Ausgaben.

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen