Mallorca: Mutmaßliche Feuerwehrteufel in U-Haft | Wohnungsbau: Abstimmungsprobleme im Rat | 9-Euro-Ticket: großer Ansturm

Müns­ter, 24. Mai 2022

Guten Tag,

wenn Sie ges­tern oder heu­te mit irgend­ei­nem Medi­um in Kon­takt gekom­men sind, haben Sie sicher die Geschich­te der 13 Kegel­brü­der gehört, die auf Mal­lor­ca ein Feu­er ver­ur­sacht haben sol­len und des­we­gen in Unter­su­chungs­haft sitzen. 

Falls nicht, hier die Kurz­form: Der inzwi­schen euro­pa­weit bekann­te Kegel­club „Stramm am Tisch“, zu dem laut der Stadt Müns­ter auch sechs Fei­er­wehr­leu­te (sic!) aus Rox­el und Albach­ten gehö­ren sowie laut dem WDR ein Mit­ar­bei­ter der Stadt­ver­wal­tung, soll sich nach sei­ner Ankunft am Bal­ler­mann inner­halb von weni­gen Stun­den so abge­schos­sen haben (Feu­er­wehr­jar­gon: schlauch­lo­ses Löschen), dass danach eine Bar brann­te. Why not? Moment, nein, das ist der Name der Bar („Why not Mallorca?“).

Der Wirt des Albach­te­ner Stamm­lo­kals „Zum Aus­spann“ hat der Bild-Zei­tung über sei­ne Kund­schaft gesagt: „Das sind alles fei­ne Jungs, die nie Stress machen. Ich habe noch nie einen von denen rau­chen gese­hen.“ Das kann natür­lich auch dar­an lie­gen, dass wir in Nord­rhein-West­fa­len seit neun Jah­ren ein Rauch­ver­bot haben und man von der The­ke aus nicht erken­nen kann, was drau­ßen vor der Tür passiert.

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen