Die unendliche Geschichte der B51 | Neues Fahrradgesetz | La Que

Müns­ter, 5. Novem­ber 2021

Guten Tag,

in den letz­ten RUMS-Brie­fen ging es um die Ver­kehrs­po­li­tik in Müns­ter. Und sie ist auch The­ma in die­sem Brief, auch wenn die Stadt Müns­ter hier nur indi­rekt mit­ent­schei­den kann. Das Streit­the­ma beschäf­tigt die Men­schen im Müns­ter­land schon seit vie­len Jah­ren: Die Bun­des­stra­ße 51 soll zwi­schen Müns­ter und Telg­te vier­spu­rig wer­den. Der Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW will den Stre­cken­ab­schnitt „siche­rer und leis­tungs­fä­hi­ger“ machen. Aber vie­le Men­schen sind gegen den Aus­bau. Wir haben dar­über hier bei RUMS schon an der ein oder ande­ren Stel­le berich­tet. Heu­te schau­en wir uns das etwas genau­er an.

Worum geht es eigentlich?

Zuerst ein­mal brau­chen wir eine Begriffs­de­fi­ni­ti­on. Die B51 führt näm­lich nicht nur durch unse­re Regi­on, son­dern ist eigent­lich 570 Kilo­me­ter lang. Die Bun­des­stra­ße ver­bin­det den Nor­den und den Süden mit­ein­an­der, sie ver­läuft zwi­schen der Gegend um Bre­men und dem Saar­land. Die Grund­zü­ge der Stre­cke hat damals Napo­le­on Bona­par­te erdacht. Ein Teil­stück der B51 ist die Ver­bin­dung zwi­schen Müns­ter und Ost­west­fa­len-Lip­pe. Und genau um die­sen Abschnitt geht es. Der Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW arbei­tet schon seit 2015 am Aus­bau der B51 – aller­dings nicht auf dem Abschnitt zwi­schen Müns­ter und Telg­te, son­dern dort, wo die B51 als Umge­hungs­stra­ße um Müns­ter her­um­führt. Auch hier wur­de und wird die Fahr­bahn ver­brei­tert. Kurz vor der Mond­stra­ße trifft die B51 auf die Waren­dor­fer Stra­ße. Autofahrer:innen, die Rich­tung Süden fah­ren, kön­nen an die­ser Stel­le ent­we­der über ver­schlun­ge­ne Stra­ßen gera­de­aus wei­ter Rich­tung Gre­ven fah­ren, oder nach rechts – dann blei­ben sie auf der B51 – in Rich­tung Telg­te und Waren­dorf abbie­gen. Um die­sen rund sechs Kilo­me­ter lan­gen Stra­ßen­ab­schnitt geht es.

Straßen.NRW hält den Aus­bau der B51 für unbe­dingt not­wen­dig. Aktu­ell führt die Stra­ße nach Telg­te über vie­le Kreu­zun­gen und teil­wei­se unbe­schränk­te Bahn­über­gän­ge, auch Rad­fah­ren­de müs­sen immer wie­der die Stra­ße kreu­zen – laut Stra­ßen­be­trieb ein Sicher­heits­ri­si­ko. Außer­dem sol­len die Stra­ßen im Müns­ter­land leis­tungs­fä­hi­ger wer­den. Die vie­len Pendler:innen, die täg­lich über die B51 nach Müns­ter oder aus Müns­ter her­aus­fah­ren, ver­stop­fen die Straßen.

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen