Tabu-Spiel im Rat | Erste RUMS-Veranstaltung am Sonntag | Café Isegrim

Müns­ter, 11. Dezem­ber 2020

Guten Tag,

plötz­lich hat­te Armin Laschet es sehr eilig. Noch am Mitt­woch­abend hat­te der NRW-Minis­ter­prä­si­dent von einem „har­ten Lock­down“ nach Weih­nach­ten gespro­chen, jetzt soll er „schnellst­mög­lich“ kom­men. Geht es nach Laschet, sol­len die Ministerpräsident:innen der Bun­des­län­der schon mor­gen ent­schei­den, dass die Geschäf­te (aus­ge­nom­men wie immer Lebens­mit­tel­ge­schäf­te, Apo­the­ken und ande­re Läden des täg­li­chen Bedarfs) in ganz Deutsch­land so bald wie mög­lich und bis zum 10. Janu­ar schlie­ßen sol­len. Aber Obacht: „Die Schlie­ßung muss so orga­ni­siert wer­den, dass Hams­ter­käu­fe und über­füll­te Läden und Innen­städ­te ver­mie­den wer­den“, sag­te der Minis­ter­prä­si­dent heu­te in einer Pres­se­kon­fe­renz. Wie das gelin­gen soll, bleibt sein Geheimnis.

Was aber schon fest­steht: Die Kon­takt­be­schrän­kun­gen gel­ten in Nord­rhein-West­fa­len nun doch ohne Aus­nah­men über die Fei­er­ta­ge. Auch zu Weih­nach­ten sol­len sich höchs­tens fünf Men­schen aus zwei Haus­hal­ten treffen.

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen