Ferienende: Tipps zum Schulstart | Fachkräftemangel: Überall fehlen Leute | Pizza-Backmischung aus Münster

Müns­ter, 9. August 2022

Guten Tag,

mor­gen beginnt das neue Schul­jahr, daher zual­ler­erst: Hef­te raus. Wir müs­sen ein paar Zah­len notie­ren. Kann ja sein, dass sich in den nächs­ten Tagen Gesprä­che ent­wi­ckeln, in denen die Fra­ge auf­kommt: Wie vie­le Kin­der und Jugend­li­che gehen denn jetzt eigent­lich wie­der zur Schu­le? Dann kön­nen Sie sagen: „Ich mei­ne, in Müns­ter waren das 44.128.“ Und falls man Ihnen nicht glaubt: Das behaup­tet die Bezirks­re­gie­rung.

2.737 Kin­der davon sind, wie die Behör­de schreibt, „i-Dötz­chen“ (nein, das ist nichts von Apple). Sie gehen in die ers­te Klas­se. Und damit ihnen nicht gleich in der ers­ten Woche auf­fällt, in was für eine Müh­le sie da gera­ten sind, hat die Bezirks­re­gie­rung elf Tipps von einem Schul­psy­cho­lo­gen ein­ge­holt, die den har­ten Über­gang etwas abfe­dern sollen. 

Tipp eins lau­tet: „Ver­ständ­nis zei­gen“ – Ver­ständ­nis vor allem dafür, dass die Kin­der unsi­cher und auf­ge­regt sind. Und ganz expli­zit steht dort auch – man ahn­te es schon –, dass der Satz „Jetzt beginnt der Ernst des Lebens“ nicht hilf­reich sei. 

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen