Die Kolumne von Ruprecht Polenz | Straßennamen sind Stadtgeschichte

Porträt von Ruprecht Polenz
Mit Ruprecht Polenz

Münster, 12. März 2023

einen schönen Sonntag wünsche ich Ihnen.

Ich freue mich, dass ich Sie dank eines Computerprogramms, das Ihren Namen automatisch mit diesem Brief verknüpft, persönlich ansprechen kann. Denn Namen sind etwas ganz Besonderes. Deshalb soll es heute mal um Namen gehen. Sie merken schon, wir werden bei der Diskussion über Straßen-Umbenennungen landen.

Für jeden Menschen sei der eigene (Vor)name das allerschönste Wort, hat vor vielen Jahren Dale Carnegie gesagt. In seinem Bestseller „Wie man Freunde gewinnt“ hat er deshalb empfohlen, den Namen seines Gegenübers möglichst oft zu erwähnen.

Noch ehe ein Baby selbst sprechen kann, ist es mit dem eigenen Namen verbunden und weiß: Jetzt bin ich gemeint. Der Name wird zum Bestandteil der eigenen Identität.

Direkt weiterlesen – nur 1 Euro für 6 Monate!

Lernen Sie RUMS ein halbes Jahr lang in aller Ruhe kennen. Sie zahlen dafür nur einen Euro!


  • Sie erfahren mit einem RUMS-Abo alles, was in Münster wichtig ist.
  • Sie bekommen 3x pro Woche unseren Newsletter mit Analysen, Kurzmeldungen und mehr.
  • Sie haben vollen Zugriff auf alle Reportagen und Interviews auf unserer Website.
  • Sie können jederzeit kündigen.