Wasserstoff-Visionen | Promenade: Versuchsabbau | Münsters Esszimmer

Müns­ter, 15. Okto­ber 2021

Guten Tag,

ich weiß nicht, ob Sie es noch wis­sen: Ich schul­de Ihnen noch etwas. Und zwar die Ant­wort auf eine Fra­ge, die in mei­nem Brief vor zwei Wochen offen­ge­blie­ben ist.

Es ging um einen Vor­schlag, den die CDU im Rat gemacht hat­te: Müns­ter und die Müns­ter­land­krei­se sol­len eine Was­ser­stoff-Koope­ra­ti­on ins Leben rufen, um die For­schung und Infra­struk­tur für die Tech­no­lo­gie vor­an­zu­brin­gen. Der Kanal sol­le als Trans­port­weg ein­be­zo­gen wer­den, und in Kanal­nä­he sol­le ein Elek­tro­ly­seur errich­tet wer­den, also eine Anla­ge, die Was­ser­stoff her­stellt (dazu unten mehr).

Weil zwi­schen der Rats­sit­zung und dem Brief nur gut ein Tag Zeit war, konn­te ich nicht sofort klä­ren, was an dem Vor­schlag dran ist und war­um Grü­ne, SPD und Volt ihn abge­lehnt haben. Aber inzwi­schen habe ich viel zum The­ma gele­sen und mit Men­schen aus der Regi­on gespro­chen, die sich damit beschäf­ti­gen und an Ideen arbeiten.

Also schnal­len Sie sich an, wir stei­gen jetzt durch: Wir schau­en uns an, war­um wir eigent­lich über das The­ma spre­chen, wel­che Rol­le Was­ser­stoff in Zukunft in Müns­ter spie­len könn­te und wie es mit den Plä­nen dafür nun poli­tisch weitergeht.

Sie fin­den, sol­che Fens­ter nerven?

Wir auch. Aber einen ele­gan­te­ren Weg haben wir lei­der noch nicht gefun­den, um auch wei­ter­hin Arti­kel wie die­sen anbie­ten zu kön­nen – denn wir brau­chen dafür Ihre Unter­stüt­zung. Tes­ten Sie unser Ange­bot jetzt drei Mona­te lang für nur 5 Euro pro Monat!

RUMS 3 Mona­te zum hal­ben Preis lesen Schon Mit­glied? Hier ein­log­gen