Zahlen, bitte.

Mit den RUMS-Infografiken zeigen wir Ihnen Münster auf einen Blick in Zahlen. Hier haben wir alle Grafiken gesammelt.

Weitere Infografiken

Infografik zu LED-Straßenlaternen

Jedes Jahr will die Stadt jetzt 1.200 Leuchtmittel an Laternen, die in die Jahre gekommen sind, gegen LED-Lampen austauschen. Mit dieser Maßnahme will Münster Energie sparen. Nur: So richtig voran geht es mit der Lampenwende nicht. Wenn die Stadt in diesem Tempo weitermacht, hat sie erst in 18 Jahren alle Leuchtmittel ausgetauscht.

Quelle: RUMS-Anfrage

Aus dem Brief vom 20. Januar 2023
Infografik zu Verfahren gegen E-Roller

Über 6.600 E-Roller sind auf Münsters Straßen für den Verleih zugelassen. Für die einen sind sie ein bequemes Verkehrsmittel, das jederzeit und überall verfügbar ist. Für die anderen sind die E-Scooter ein echtes Ärgernis, denn oft werden sie achtlos auf dem Gehweg abgestellt und sind damit eine Gefahr für Menschen, die blind, gehbehindert oder mit Kinderwagen unterwegs sind. Das Ordnungsamt hat dieses Jahr deshalb 1.500 Verfahren gegen wildgeparkte E-Scooter eröffnet. Quelle: Stadt Münster

Quelle: Auf dem Gehweg

Aus dem Brief vom 16. Dezember 2022
Infografik zur Verschuldung der Menschen in Münster

Zwischen sechs und sieben von 100 Menschen haben in Münster so viele Schulden, dass sie ihre Zahlungsrückstände mit ihren laufenden Einnahmen nicht begleichen können. Damit steht Münster besser da als der Bundesdurchschnitt, der bei etwa 8,5 Prozent liegt. Die Zahl solcher Überschuldungsfälle ist seit Jahren rückläufig, doch Fachleute sehen eine Trendwende auf uns zukommen. Wegen der massiven Inflation dürften bald mehr Menschen in die Überschuldung abrutschen.

Quelle: Schuldenatlas 2022 der Cretditreform

Aus dem Brief vom 6. Dezember 2022
Infografik zum Heizen in städtischen Gebäuden

Die Stadt Münster nutzt zum Großteil Fernwärme und Erdgas, um die städtischen Gebäude zu beheizen. Jeweils 39 Prozent bezieht die Stadt von den Stadtwerken, 11 Prozent des Gases und 8 Prozent der Fernwärme kommen von anderen Anbietern. Heizöl und Flüssiggas kommen in der Wärmeversorgung überall dort zum Einsatz, wo es keinen Fernwärme- oder Erdgasanschluss gibt. Das sind aber nur 3 Prozent. Man könnte es aber auch so sehen: Die Stadt setzt nach wie vor auf 100 Prozent fossile Energieträger in der Wärmeversorgung. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, dann lesen Sie diesen Text von Constanze Busch über die Wärmewende in Münster.

Quelle: Stadt Münster

Aus dem Brief vom 29. November 2022
Infografik zu Beschwerden über die Post

Dass die Post manchmal zu spät kommt, ärgert viele. Im vergangenen Jahr gingen deshalb 42 Beschwerden über die Post aus Münster bei der Bundesnetzagentur ein, weil Briefe, Päckchen und Pakete zu spät zugestellt wurden oder gleich ganz verschollen sind. Dieses Jahr sind die Probleme bei der Post aber extrem: Bis Ende September 2022 kommen schon 140 Beschwerden aus Münster. Und da ist das Chaos in der Adventszeit natürlich noch gar nicht eingerechnet.

Quelle: RUMS-Anfrage bei der Bundesnetzagentur

Aus dem Brief vom 11. November 2022
Infografik zu Nachwuchs in Münster

Nirgendwo in Nordrhein-Westfalen bekommen Frauen so wenige Kinder wie in Münster: Sie haben hier im Schnitt 1,24 Kinder. Der Durchschnitt liegt in NRW bei 1,60 Kindern pro Frau. In Hagen kommen mit 1,89 Kindern die meisten Kinder pro Frau zur Welt.

Quelle: IT NRW

Aus dem Brief vom 13. September 2022
Infografik zu Autos pro Kopf in Münster

Am 1. Januar 2013 waren in Münster 132.598 Autos zugelassen, am 1. Januar 2022 151.531. Allein durch ein Wachstum der Stadtbevölkerung ist das nicht zu erklären. Es gibt auch mehr Autos pro Münsteraner:in. Die Stadt Münster weist das in ihrer Jahresstatistik als Dichte von Autos pro 1.000 Einwohner:innen aus.

Quelle: Stadt Münster

Aus dem Brief vom 30. August 2022
Infografik zu Tauben in Münster

Sie sind nicht gerne gesehen und trotzdem mitten unter und über uns: Tauben gehören zur Innenstadt wie das Kopfsteinpflaster und die Wiedertäuferkäfige. Der Tierschutzverein Taubenfreunde Münster hat nachgezählt, wie viele der vielfach ungeliebten Vögel durch die Innenstadt flattern. Dazu haben sich die Taubenfreunde eine Methode zu eigen gemacht, die viele Städte in Deutschland nutzen. Das Ergebnis: Rund 2.500 Tauben bewohnen die Innenstadt. Taubenvereine kommen in vergleichbar großen Städten wie Aachen oder Wiesbaden auf ähnliche Werte.

Quellen: Taubenfreunde Münster, Methode, ähnliche Werte

Aus dem Brief vom 19. August 2022
Infografik zum Umstieg von PKW auf Elektroantrieb

Bis 2030 sollen alle Autos in Münster elektrisch betrieben werden, so heißt ein Ziel in der Klimaneutralität-Studie. Dazu müssten pro Jahr 13.000 mit Benzin oder Diesel betriebene PKW durch Elektroautos ersetzt werden. Dieses Tempo ist noch lange nicht erreicht, aber immerhin tut sich etwas. Am 1. Januar 2022 waren in Münster 2.847 Elektroautos zugelassen, am 1. Juli schon 3.729.
Wie viele Autos mit Verbrennermotoren zugelassen sind, erhebt die Stadt nur einmal pro Jahr – diese Zahl ist deshalb noch auf dem Stand vom 1. Januar. Vielleicht sind neue Benziner nicht so spannend wie neue Elektroautos.

Quellen: Jahresstatistik der Stadt Münster, Konzeptstudie „Münster Klimaneutralität 2030“

Aus dem Brief vom 29. Juli 2022