Alle Briefe

Zweimal pro Woche schickt Ihnen unsere Redaktion umfassend recherchierte Briefe mit Analysen, Hintergründen und Neuigkeiten aus Münster.

Weitere Briefe

Brief von Katrin Jäger am 04.04.2020

Glaube, Liebe, Hoffnung – und Corona

Guten Tag,

viele Menschen beschäftigen sich derzeit mit Statistiken und Modellrechnungen, Zahlen und Kurven. Auch ich höre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu, lerne deren Fachausdrücke wie die Vokabeln einer fremden Sprache. Ich beachte Regeln, die der reinen Vernunft entsprechen, und verändere mein gesamtes bisheriges Verhalten, weil ich daran glaube, dass wir nur so das Schlimmste verhindern. Und dann fragt der Sohn: „Mama, was glaubst du, werden wir nach den Osterferien wieder zur Schule gehen?“ Und ich könnte heulen, weil ich ihm nicht antworten kann. Weil ich ganz plötzlich weiß, dass ich nichts weiß. Mein Glaube ist in diesen Wochen schnell und leicht zu erschüttern.

Brief lesen
Porträt von Ralf Heimann
Porträt von Ralf Heimann

Brief von Ralf Heimann am 02.04.2020

Corona philosophisch | Gewöhnungsbedürftige Regeln | Münster-Zahlen

Guten Tag,
morgens nach dem Aufwachen gibt es auch in diesen Wochen den kurzen Augenblick, in dem das Gehirn noch nicht ganz verstanden hat, was los ist: Man ist zufrieden und glücklich. Doch der Zustand hält nicht lange an, nur für einen Moment, dann ist die Realität zurück. In schlechten Zeiten fühlt sich das an, wie mit dem Hammer geweckt zu werden. Gerade noch das friedliche Gefühl, nun die Kollision mit der deprimierenden Gewissheit.

Brief lesen

Brief von Katrin Jäger am 31.03.2020

Maskierte Höflichkeit | Gefährliches Zuhause | Morgengymnastik

Guten Tag,
haben Sie heute schon Ihr Verhalten geändert? Bestimmt. Im Moment tun wir das ja beinahe stündlich, nicht wahr? Vor ungefähr drei Wochen noch – es kommt mir vor wie eine Ewigkeit – haben wir Menschen, die öffentlich Mundschutz trugen, als hysterisch verspottet. Jetzt spotten wir eher über jene Menschen, die die Schutzmaske nicht richtig tragen. So sorgte Armin Laschet gestern bei einem Pressetermin in Aachen, wo er den Startschuss der Virtuellen Klinik von NRW medienwirksam begleitete, für Lacher im Netz und Häme in der Berichterstattung. Was hatte er Schlimmes getan?

Brief lesen
Porträt von Ralf Heimann
Porträt von Ralf Heimann

Brief von Ralf Heimann am 28.03.2020

RUMS-Startschuss | Corona | Drinnenbleib-Tipps

Guten Tag,
der Boxtrainer Cus D’Amato hat einmal einen Satz gesagt, der im Netz oft seinem Schüler Mike Tyson zugeschrieben wird: „Jeder hat einen Plan. Bis er einen Schlag ins Gesicht kriegt.“ Unser Plan war es, in aller Ruhe ein journalistisches Projekt zu entwickeln – mit dem ehrgeizigen Ziel, in Münster einige Probleme zu lösen, die uns in der Medienwelt aufgefallen waren.

Brief lesen